Vorsorge-Tuning: Lumma Design verbreitert den neuen Range Rover schon einmal am Computer ...

  • 180x100 Towidth 85 Lumma Clr Gt Range Rover Velar 17 01
  • 180x100 Towidth 85 Lumma Clr Gt Range Rover Velar 17 02

Der Range Rover Velar ist zwar noch nicht so wirklich auf dem Markt, aber die ersten Tuner sind bereits tatkräftig dabei, das SUV (zumindest am Computer) mit neuen Anbauteilen zu versehen … so auch Lumma Design.

Was der Veredler wohl an dem Range-Rover-Design von der Stange auszusetzen hatte? War es die cleane Optik, die störte? Die versenkbaren Türgriffe, der integrierte Heckspoiler oder der gestanzte Kühlergrill? Wir wissen es nicht …

Ob es wirklich Zeit für ein limitiertes Kit namens Lumma CLR GT mit einer Extraportion Selbstbewusstsein, markanteren Konturen, muskulösen Verbreiterungen, einem Heckdiffusor mit vier Sportauspuffendrohren ist? Das muss jeder künftige Velar-Besitzer wohl mit seinem eigenen Geschmack ausmachen.

Alle Aerodynamikteile sind aus Kunststoff gefertigt. Frontgrill, Spoilerlippe und Motorhaube sind aber auch in einer Carbon-Ausführung erhältlich.

Ihr fragt euch, was für Walzen sich in den Radkästen drehen? Gute Frage! Es sind 22-Zöller, die mit einer 305er-Bereifung bedampft wurden. Perfekt für den gelegentlichen Performance-Einsatz im Gelände ...

Für die Befriedigung extravaganter Optik-Gelüste ist also schon einmal gesorgt. Und wenn euch die Serienleistung der Vier- und Sechszylindermotoren nicht reicht? Auch dann will euch Lumma demnächst aus der Patsche helfen. Leistungssteigerungen für den 3,0-Liter-V6-Kompressor-Benziner mit 380 PS und den 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit 240 PS sind in Planung.

Und nun möchtet ihr wirklich wissen, was all das kostet? Dann müsst ihr Lumma anrufen oder eine E-Mail schreiben und euch ein Angebot machen lassen …

Autor: Manuel Lehbrink

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang