Rennfahrer sollten sich jetzt freuen, denn der VW Golf GTI TCR bekommt ein Update für 2017 ...

  • vw_golf_gti_tcr_17_01
  • vw_golf_gti_tcr_17_02
  • vw_golf_gti_tcr_17_03

Achtung, liebe Hobby-Piloten: Es gibt jetzt einen überarbeiteten und verfeinerten VW Golf GTI TCR.

TCR ist die Abkürzung für „Touring Car Competition“. Dieser Golf ist also nicht für den öffentlichen Straßenverkehr, sondern für den Einsatz bei Tourenwagen-Rennen gedacht. Vergleichbare Gegner in dieser Klasse sind der Seat Leon Cup Racer, der Peugeot 308 Racer Cup oder der Opel Astra TCR.

Und der Golf ist nicht schlecht. Im vergangenen Jahr wurden mit dem Fahrzeug 17 Rennen und zwei internationale Meisterschaften gewonnen ...

Kommen wir zu den Updates für 2017: Zuallererst wurde an der Leistungsschraube gedreht. Bislang war der 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner für maximal 330 PS gut. Jetzt sind es 350 PS.

Darüber hinaus wurde an der Aerodynamik gefeilt. Der Frontflügel wurde aggressiver gestaltet und die Radhäuser wurden quadratischer und erhielten ebenfalls noch eine gehörige Menge Aggressivität. Hach, wenn VW dieses Gerät nur irgendwie mit einer Straßenzulassung versehen könnte ...

Außerdem hat der Hersteller das sequenzielle Getriebe angepasst, eine stärkere elektrische Lenkung verbaut sowie die Haltbarkeit heftig belasteter GTI-TCR-Bauteile verbessert.

Ihr möchtet einen Golf-Rennwagen? Der Preis liegt bei 90.000 Euro. Jetzt noch die 19 Prozent Mehrwertsteuer draufrechnen und ihr landet bei 107.100 Euro. Ja, auf den obigen Bildern seht ihr also einen VW Golf zum Preis eines Porsche 911 Carrera S. Ihr habt die Wahl ...

Autor: TopGear/Manuel Lehbrink

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang